Int. Bike Promotion Meisterschaft

Du hast Lust, Dich mit Anderen zu messen? Du magst hohen Sicherheitsstandard, entspannte Atmosphäre, viel Zeit auf der Strecke und faire, hochklassige Rennen unter Gleichgesinnten? Dann bist Du hier richtig - bei der Internationalen Bike Promotion Meisterschaft IBPM! Dabei musst Du zu Beginn noch nicht der Schnellste sein, die IBPM bietet die Möglichkeit für einen "sanften" Einstieg in den Motorsport. Gefahren wird immer in Gruppen mit verschiedenen Leistungsniveaus.

Hier findest Du den aktuellen Stand der Einschreibungen für 2021.


IBPM: Lizenzfreier Motorsport für Jedermann

Die IBPM (Internationale Bike Promotion Meisterschaft) ist eine lizenzfreie Rennserie für Hobby-Rennstreckenfahrer. Die IBPM- Veranstaltungen beinhalten im Normalfall eine Menge Fahrzeit und die Rennen der Klassen Superbike Open - SBKopen, Supersport Open - SSPopen / Superbike 750 - SBK750 (Klassenerklärung weiter unten) und des BMW S 1000 RR Cup. So kommen alle auf ihre Kosten, die Rennfahrer und die Trainingsfahrer. Viel Streckenzeit, maximaler Spaß unter hoher Sicherheit mit viel Familie!

Wo fährt die IBPM?

Bei den meisten Events gibt es pro Tag mindestens 4 bis 6 Trainingsturns mit einer Länge von 15 bis 20 Minuten. Die Sprintrennen gehen über eine Distanz von 12 Minuten plus eine Runde (Rennen 1) und 17 Minuten plus eine Runde (Rennen 2). Es gibt eine unterschiedliche Punktvergabe für Rennen 1 und Rennen 2. Die Klasse SBK750 wird in die Rennen der Superbike (SBKopen) - oder Supersport (SSPopen) integriert. In jedem Falle gibt es aber für jede der drei Klassen eine getrennte Wertung. Nähere Infos siehe weiter unten.

Geplante Events:

- 30.04.-02.05.2020     Autodrom Most/CZ
- Mai 2020                     Dekra Lausitzring/D
- Juni 2020                    Circuit Assen/NL
- Juni 2020                    Automotodrom Brno/CZ
- Juli 2020                     Hockenheim/D oder Nürburgring/D
- August 2020               Motorsportarena Oschersleben/D
- August 2020               Schleizer Dreieck/D
- September 2020        Autodrom Most/CZ

Prämierungen
Titel, Preise, Ruhm und Ehre!

Gefahren wird um die Gesamtmeisterschaft mit voraussichtlich acht Terminen, hoher Prämierung und dem Titel „Meister der Klasse XX der IBPM“.

Meistens sind die IBPM-Termine als 3-Tages-Termine angelegt und beinhalten viel Fahrzeit und je 2 Rennen. Einige Termine sind als klassische Renntermine angelegt. Mehr erfahrt Ihr in der Beschreibung der jeweiligen Veranstaltung und aus dem dort hinterlegten Zeitplan.

Zu jedem Rennen gibt es eine Siegerehrung mit Übergabe von Pokalen. In den Klassen SBKopen und SSPopen erhalten mindestens die ersten Fünf je Klasse und in der Klasse SBK750 mindestens die ersten Drei Pokale.

Voraussetzung für den Erhalt der Siegprämien in der Jahresgesamtwertung ist eine Einschreibung in die jeweilige Klasse und das Erscheinen zur Meisterfeier am Ende der Saison. Es besteht die Möglichkeit, sich in mehrere Klassen einzuschreiben. 

Die Prämierung der Meisterschaft gibt es in den Klassen in denen mindestens 10 Fahrer eingeschieben sind. 

Hier gehts zur Prämierungsübersicht

Wie laufen die IBPM Veranstaltungen ab?

Die Startaufstellung zu den jeweiligen Läufen werden in den auf dem Zeitplan ausgewiesenen, freien Trainings am Freitag und dem separaten Zeittraining am Samstag ermittelt. Hierbei gilt die schnellste Trainingszeit aus allen als Qualifikationsturns gekennzeichneten Zeiten für die Ermittlung der Startaufstellung. Wir starten mit 3 Fahrern pro Startreihe. Die Startaufstellung gilt für alle Rennen der Klasse am jeweiligen Wochenende. Der Startplatz von Teilnehmern, die am zweiten Rennen nicht teilnehmen bleibt leer.

Vorbereitung auf das Rennen/Startprozedur

Es wird eine Besichtigungsrunde gefahren, nach welcher jeder Teilnehmer seinen Startplatz einnimmt. Dazu ist Personal von Bike Promotion in der Startaufstellung und hilft Euch, den richtigen Startplatz zu finden. Es empfiehlt sich, bereits vor dem Rennen an der Start/Ziel-Geraden einen Überblick über die Startposition zu verschaffen (Markierungen auf der Fahrbahn), um dann keine Zeit beim Finden der Startposition zu verlieren.

Sobald alle Fahrer ihre Startposition besetzt haben, erfolgt der Start in das Rennen. Sollten sich die Witterungsbedingungen schwierig gestalten, können Warmup- Runden durchgeführt werden. Die Festlegung dazu erfolgt mindestens 10 min vor Rennbeginn und wird per Beschallung bekannt gegeben.

Start: Der Starter (steht vor der Startaufstellung) verlässt die Piste, sobald alle Fahrer auf ihrem Platz stehen und zeigt dabei mit der roten Flagge auf die Startampel. Anschließend erfolgt die Startfreigabe mittels des Ampelsignals. Dabei springt die Ampel zunächst auf ROT und nach 2-5 Sekunden wird sie AUSGESCHALTET, was das Signal zum Start ist. Im Ausnahmefall - zum Beispiel bei defekter Ampel - kann der Start auch per Flaggensignal (grüne Flagge) frei gegeben werden.

Achtung! Die erste Kurve ist ein Schlüsselpunkt bei jedem stehenden Start. Es ist zu vermeiden, beim Start ganz innen auf diese Kurve zuzufahren. Da in diesem Streckenbereich meist niemand im Training fährt und die Strecke daher nicht sauber ist verlängert sich der Bremsweg entsprechend. Das wiederum kann dazu führen, dass der betreffende Fahrer nicht mehr einbiegen kann und eventuell geradeaus in das gerade einbiegende Feld fährt. Heftige Unfälle wären vorprogrammiert.

Im Rennen

Auf den meisten Strecken existiert eine digitale Anzeige über Start/Ziel, auf der die noch verbleibende Rennzeit bzw. zu absolvierende Runden angezeigt wird. Ist diese Anzeige nicht vorhanden wird mindestens die letzte Runde von Hand am Starterturm angezeigt. 

Ende des Rennens

Das Rennen ist zu Ende, wenn die schwarz/weiss karierte Flagge auf Start/Ziel geschwenkt wird.

Klassen

Klasse SSPopen  
bis 500 ccm 2 Takt  
bis 750 ccm 4 TaktZweizylinder 
bis 675 ccm 4 TaktDreizylinder 
bis 636 ccm 4 TaktVierzylinder 
   
Klasse SBK750  
bis 750 ccm 4 TaktVierzylinder 
bis 950 ccm 4 TaktDreizylinder 
bis 1000 ccm 4 TaktZweizylinder wassergekühlt 
bis 1200 ccm 4 TaktZweizylinder luftgekühlt (auch zugelassen: BMW R 1200 R, bzw. alle BMW Boxer) 
   
Klasse SBKopen  
über 750 ccm 4 TaktVierzylinder 
über 950 ccm 4 TaktDreizylinder 
über 1000 ccm 4 TaktZweizylinder 
  

Reifenmarken oder -dimensionen sind nicht vorgeschrieben. Slicks und Regenreifen sind erlaubt.

Motorrad

Die eingesetzten Motorräder müssen den Mindestsicherheitsnormen der Rennstrecke entsprechen. D.h. Bremsen müssen funktionsfähig sein, Reifen einen nutzbaren Zustand aufweisen, es dürfen keine Flüssigkeiten austreten, alle Bauteile einen festen Sitz haben usw. An manchen Strecken wird auch die Einhaltung der Lärmbestimmungen durch Sichtkontrolle des Auspuffs (dB-Killer) oder eine Standlautstärkemessung durchgeführt.

Last refresh 2020-10-29 14:26:10